Wellness-Behandlungen ab sofort wieder buchbar!

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Anrufen E-Mail

Suchen

Sie wünschen individuelle Beratung? Rufen Sie uns an 089.210 24 550

Sagen Sie Cellulite den Kampf an – das hilft wirklich gegen Orangenhaut

Eine glatte und straffe Haut ist ein weibliches Schönheitsideal. Doch es bleibt vielen Frauen verwehrt. Wir erklären, was Cellulite ist, wie sie entsteht und was Frau dagegen unternehmen kann.

Dellen an Oberschenkeln und Po, schlaffe, unregelmäßige Haut am Bauch. Cellulite. Für fast jede Frau ist Orangenhaut irgendwann in ihrem Leben ein Thema – Untersuchungen haben ergeben, dass über 80 Prozent der Frauen in mehr oder weniger ausgeprägter Form unter Cellulite leiden.

Der Druck ist groß. Eine straffe Haut gilt als Schönheitsideal. Millionen Leidensgenossinnen kämpfen verbissen gegen die unschönen Hautpartien. Mal mit mehr und mal mit weniger Erfolg. Denn: Cellulite hat nichts mit dem Gewicht zu tun. Auch an den dünnsten Beinen können Dellen auftreten.

Wie unsere Haut aufgebaut ist und wo Cellulite entsteht

Unsere Haut besteht aus drei Schichten: Oberhaut, Lederhaut und Unterhaut. Cellulite entsteht in der Unterhaut, dort wo sich Bindegewebe, Lymphgefäße, Haarwurzeln sowie Nerven, Drüsen und Fetteinlagerungen befinden. Ist das Bindegewebe zu locker, tritt Cellulite auf. Das Unterhautfettgewebe wird vom Bindegewebe so umschlossen, dass dauerhafte Fettkammern bestehen bleiben.

Bei einer Schädigung des Bindegewebes kann dieses das Fettgewebe nicht straff halten. Mit unschönen Folgen: Die Fettkammern drücken gegen das lockere Bindegewebe und sind durch die Hautoberfläche zu sehen. Die Haut sieht wellig und schlaffer aus, so wie die Schale von Zitrusfrüchten, was der Cellulite ihren umgangssprachlichen Namen gibt: Orangenhaut.

Die weibliche und der männliche Körper im Vergleich

Nervig, unschön, belastend. Cellulite ist vieles, aber immerhin: Sie ist nicht gefährlich. Cellulite ist ein Hautzustand. Die Veranlagung dazu ist bei jeder Frau vorhanden, deutlich mehr als bei den Herren.

Wir alle brauchen Fettreserven. Unser Körper produziert diese in ausreichendem Maße. Weibliche Östrogene unterstützen den weiblichen Körper dabei. Allerdings beschleunigen die Hormone auch die Einlagerung von Fett – und verlangsamen dessen Abbau.

Auch Männer können sich Cellulite „einhandeln“, allerdings meist nur dann, wenn sie etwa unter Stress stehen und/oder Übergewicht haben und gleichzeitig Muskeln abbauen. Und doch sieht Cellulite bei Männern etwas anders aus, da ihr Bindegewebe gitterförmig ist. Das Bindegewebe der Frauen ist hingegen vertikal strukturiert.

Diese Faktoren begünstigen Cellulite

Neben Hormonen sorgen auch weitere Gründe dafür, dass Cellulite auftritt oder sich verstärkt.

  • Gewichtszunahme und Übergewicht. Übergewichtige Menschen haben vergrößerte Fettzellen. Das Unterfettgewebe schwillt an und drückt sich aus den Bindegewebskammern.
  • Rauchen schädigt die Gesundheit – und entsprechend hat dies auch Auswirkungen auf unsere Haut. Durch die Schadstoffe im Glimmstängel wird unsere Haut dünner und faltiger. Die Folge: Die Dellen in der Haut werden präsenter.
  • Genetische Voraussetzungen. Unsere Gene bestimmen nicht nur über Haar- und Augenfarbe, sondern auch über unsere Körperform, sprich: Manche Menschen neigen stärker zu Übergewicht als andere. Es gibt demnach auch Frauen, die durch ihre genetische Vorbelastung stärker unter Cellulite leiden als andere.

Das hilft wirklich gegen Cellulite

Ein gesunder Lebensstil kann helfen, Cellulite zu reduzieren:

  • Treiben Sie Sport. So vermeiden Sie Übergewicht und straffen Ihre Haut.
  • Ernähren Sie sich ausgewogen. Auch so können Sie Ihr Gewicht kontrollieren.
  • Trinken Sie ausreichend Wasser – 2 Liter am Tag, so verhindern Sie, dass Ihre Haut trocken wird.
  • Verzichten Sie auf Alkohol und Zigaretten.

 

Auch das AIYASHA medical spa hält Methoden und Behandlungen bereit, die Cellulite sichtbar minimieren. So fördert etwa eine StimSure®-Behandlung den Muskelaufbau. In wenigen Sitzungen wird die Muskulatur mit elektromagnetischen Impulsen stimuliert. Das festigt die Haut.

Die perfekte Kombination aus Dermatologie und Kosmetik bietet DOCTOR DUVE medical skin care. Das DOCTOR DUVE shaping treatment ist eine äußerst effektive Cellulite-Behandlung, die die Durchblutung in tiefen Gewebeschichten anregt und die Haut so sichtlich strafft. Auch Massagen können helfen, Cellulite zu verringern, etwa die stoffwechselanregende Massage und Körperpackung mit der DOCTOR DUVE Bodycurve Firming Lotion.

Kontaktieren Sie uns!

Wir vom AIYASHA medical spa beraten Sie gerne persönlich zu wirkungsvollen Pflegeanwendungen und Behandlungen, die Ihre Haut straffen und Ihre Cellulite minimieren. Sie erreichen uns telefonisch oder über unser Kontaktformular.

Online Termine

JETZT ONLINE
TERMIN BUCHEN UND VERWÖHNEN LASSEN

Öffnungszeiten
Öffnungszeiten
Mo - Sa 09.00 – 20.00 Uhr
Sonn- und Feiertage
11:00 – 19:00 UHR
24. / 25. / 26.12.
GESCHLOSSEN
31.12. BIS 02.01.
GESCHLOSSEN